Mit diesem Link verlassen Sie die aktuelle Seite. Ziel: Facebook

Schädliche Emotionen?

Ich möchte heute der Frage nachgehen, ob es so etwas wie schädliche Emotionen gibt. Vielleicht möchten sie gleich einwerfen: “natürlich gibt es die! Zorn, Neid, Missgunst, Aggressivität, Gekränktsein, Hass, Angst … sind Emotionen, die mich aus der Bahn werfen und schlecht sind!“ Aber sind sie es wirklich?

Wir leben nicht alleine auf diesem Erdball und das Leben läuft nicht immer so, wie wir es gerne hätten. Unser Einflussbereich ist meist im Zusammenleben mehr oder weniger eingeschränkt und wenn meine Wünsche und Ziele nicht ident sind mit denen eines Mitmenschen oder einer anderen Glaubensrichtung oder einer anderen Nation, dann entsteht Konfliktpotential und automatisch eine der oben genannten Gefühlsregungen. Wenn wir nun in dieser Situation darauf beharren Recht haben zu wollen, so werden unsere weiteren Entscheidungen von unserem Verstand getroffen und basieren darauf unsere Wünsche durchsetzen zu wollen. Wir entfernen uns aus unserem Herzen und verlieren uns in einer kalten Welt, in der der Stärkere und Rücksichtslosere gewinnt. Diese Situation kann man nun mit Fug und Recht als negativ bezeichnen.

Gibt es eine andere Möglichkeit auf meine negativen Emotionen zu reagieren? Und warum entsteht aus dem Aufkeimen negativer Emotionen oft eine negative Situation?

Ich behaupte mal einfach: es gibt keine schädlichen Emotionen! Was unsere negativen Emotionen zu destruktiven Emotionen machen kann ist zum einen, wie schon oben erwähnt, wenn ich den Verstand über das Herz regieren lasse. Zum anderen, wenn ich versuche meine unangenehmen Gefühle zu verdrängen: wenn ich es ablehne, sie von Herzen anzunehmen und als Ratgeber zu nutzen, um meine persönlichen Grenzen zu wahren ohne die eines Mitmenschen zu verletzen.

In diesem Sinne wünsche ich ihnen viel liebevolle Akzeptanz für alle ihre Regungen!

Artikel: Sinn(losigkeit) des Lebens (pdf)

 

„Alles bewegt sich auf dieser Welt und ist einer ständigen Wandlung unterworfen.“

(Dalai Lama)

Nun ist es an uns, uns zu wandeln, uns zu bewegen, alte Trampelpfade zu verlassen und neue Wege zu beschreiten.

In diesem Sinne möchte ich Sie über einige Neuigkeiten informieren:

Falls ein persönliches Erscheinen zu einem Termin in meiner Ordination nicht möglich sein sollte, biete ich Ihnen als Alternative eine fernmündliche Betreuung über Telefon, oder auch Videotelefonie via z.B. WhatsApp an (beides unter +43 699 17 18 95 10).

Dieses zusätzliche Service möchte ich für Sie dauerhaft etablieren, könnte aber gerade in der derzeitigen Situation rund um die Restriktionen in Zusammenhang mit Covid-19 für Sie von Interesse sein.

Was kann ich anbieten?

  • Beratungsgespräche/Gesprächstherapie
  • Gestärkt durch jede Krise mit Phytotherapie, Mykotherapie sowie orthomolekularer Unterstützung
  • Therapieverlaufsbesprechungen
  • Medikationsempfehlung / Dosisanpassung
  • sowie Bestellung der entsprechenden Präparate und deren Zustellung zu Ihnen nach Hause

Die Rückverrechnung über Ihre Krankenkasse bzw. Zusatzversicherung ist gleich Handzuhaben, wie bei einer persönlichen Konsultation in der Ordination.

Geben Sie gut auf sich acht und bleiben Sie gesund.

Mit lieben Grüßen,

Dr. Kraxner-Kogler

Dr. med.univ. Doris Kraxner-Kogler
Ärztin für Allgemeinmedizin
Psychosomatik und Psychosoziale Medizin
Psychotherapeutische Medizin i.A.u.S

+43 699 17 18 95 10
praxis@brainstrom.at
Mariahilfer Straße 11, 8020 Graz



top